Der Senioren-Wohnpark Schollene

Unser Senioren-Wohnpark verfügt über 20 Einzel- und 12 Doppelzimmer.
Unsere Innenausstattung schafft eine warme, zum Wohlfühlen einladende Atmosphäre.
Wenn Ihnen bei der Einrichtung Ihres Zimmers etwas fehlt, können Sie auch gerne eigene Möbelstücke mitbringen.

Grundausstattung 

Alle Zimmer verfügen über eine altersgerechte Grundausstattung. Diese kann durch eigene Möbel- und Erinnerungsstücke ergänzt werden. Darüber hinaus ist eine individuelle Gestaltung des Zimmers möglich.

Grundausstattung der Zimmer

  • Pflegebett, elektrisch verstellbar
  • Kleiderschrank mit Wertschließfach
  • Nachtschrank mit ausklappbarem Nachttisch
  • Tisch
  • Stuhl
  • Lampe
  • Nachtlicht
  • Telefon
  • Fernsehanschluss
  • Schwesternrufanlage
  • Wandschmuck (Bild)
  • Individuelle Gestaltung des Zimmers ist möglich

Gemeinschaftsräume 

Gemeinschaftsräume

  • Gemeinschaftsraum mit Bibliothek, Fernseher, Videorecorder und CD-Spieler
  • Großzügiges Aufenthaltsfoyer
  • Diverse gemütliche Sitzecken
  • Speiseraum
  • Gemütliche Teeküche

Außenbereich 

Außenbereich

  • Zwei Große Sonnenbalkone
  • Gepflegte Parkanlage
  • Gemütliche Sitzbänke mit Sonnenschirmen

Pflegeformen

Vollzeitpflege 

In unserem Senioren-Wohnpark betreuen wir Bewohner aller Pflegegrade fachgerecht und individuell zur Vollzeitpflege je nach ihren Bedürfnissen und Ansprüchen.

Kurzzeit- und Verhinderungspflege (Urlaubspflege) 

Bewohner sind in unserem Senioren-Wohnpark auch übergangsweise für eine Kurzzeit- oder Verhinderungspflege willkommen und werden fachgerecht umsorgt.

Schwerstpflege 

Unser Senioren-Wohnpark bietet schwerstpflegebedürftigen Bewohnern ein Zuhause und eine fachgerechte, individuelle Betreuung.

Probewohnen 

Bei einem Probewohnen können die Interessenten unseren Senioren-Wohnpark persönlich kennenlernen, um ihnen die Entscheidung zu einem Umzug zu erleichtern.

Leistungen

Damit sich unsere Bewohner rundum versorgt wissen und um ihre tägliche Zufriedenheit sicherzustellen, bietet der Senioren-Wohnpark folgende Zusatzleistungen:

Hunde-/Tiertherapie 

Therapeuten auf vier Pfoten besuchen regelmäßig unseren Senioren-Wohnpark. Das Streicheln, Spielen und Schmusen mit den Tieren ist wie Balsam für die Seele unserer Bewohner.

Therapiebecken / Bewegungsbecken 

In unserer hauseigenen Physiotherapie werden regelmäßig Wassergymnastik-Kurse angeboten. (rezeptpflichtig/ kostenpflichtig). 

Physiotherapie 

Auf ärztliche Anordnung kommen externe Physiotherapeuten in unsere Einrichtung.

Mobiler Kiosk 

Für die kleinen Notwendigkeiten des Alltags bietet der hauseigene Kiosk ein breites Angebot.

Kognitives Training 

Mit speziellen Gedächtnisübungen aktivieren wir den Geist unserer Bewohner und trainieren so die kognitiven Fähigkeiten (Teil der Beschäftigungstherapie und auch im Rahmen rezeptpflichtiger / kostenpflichtiger Ergotherapieleistungen).

Pediküre 

Eine Podologin kommt regelmäßig ins Haus.

Kooperation mit Ärzten 

Die medizinische Betreuung unserer Bewohner wird durch die Kooperation mit Hausärzten sicher gestellt.  Ein psychotherapeutisch tätiger Arzt kommt ins Haus.

Hauseigene Küche 

Unsere hauseigene Küche verwöhnt die Bewohner mit saisonalen Köstlichkeiten, die speziell auf den Ernährungsplan der Bewohner abgestimmt sind.

Zusätzliche Betreuung nach §43b 

Pflegebedürftigen in stationären Einrichtungen steht ein gesetzlicher Anspruch auf zusätzliche Betreuung und Aktivierung zu. Unser qualifiziertes Fachpersonal kommt diesen Anforderungen nach und kümmert sich individuell um unsere Bewohner.

Wohnen ohne Pflegegrad als Selbstzahler 

Auch ohne Pflegegradeinstufung finden in unserem Senioren-Wohnpark Bewohner ein behagliches Zuhause und können von dem vollen Leistungskatalog Gebrauch machen und bei uns ihren Lebensabend genießen.

Haustiere erlaubt 

Selbstverständlich sind Haustiere in unserem Senioren-Wohnpark willkommen, da Tiere die sozialen Kontakte fördern und die Atmosphäre beleben. Vor Einzug ist eine Betreuung und  Versorgung  verbindlich sicherzustellen im Fall von Krankheit, Urlaub oder sonstiger Abwesenheit. Die hauseigene Katze wohnt in der Einrichtung und fordert Streicheleinheiten von den Senioren ein.

Ergotherapie 

Medizinisch notwendige Therapie erfolgt auf ärztliche Anordnung. Eine externe Erotherapeutin kommt zur Behandlung in den Senioren-Wohnpark.